Startseite/Blog/Schufa-Score abfragen

Wie Sie Ihren Schufa-Score abfragen können

Ein Scoring ist die sichere Prognose, die auf vorhandenen Daten basieren. Im Fall der Schufa bedeutet dies, dass das Unternehmen auf Anfrage hin und anhand der gespeicherten Daten die Bonität von Unternehmen und Privatpersonen erstellen und so mit großer Wahrscheinlichkeit voraussagen kann, ob diese kreditwürdig sind. Da die Kreditwürdigkeit eine große Rolle in der heutigen Zeit spielt, ist es wichtig, dass jeder dementsprechend lebt und hin und wieder seinen Scorewert abfragt.

Warum ist es wichtig, die aktuellen Informationen zum eigenen Schufa Wert zu kennen?

 

Schufa-Auskunft kostenlos anfordern: Einmal pro Jahr kann jeder einer kostenlose Schufa-Selbstauskunft anfordern.

Schufa-Auskunft kostenlos anfordern: Einmal pro Jahr kann jeder einer kostenlose Schufa-Selbstauskunft anfordern.

Von der Bonitätsauskunft der Schufa hängt es im wesentlichen ab, ob die Bank das Geld für einen neuen Kredit gewährt, oder man den Mietvertrag für seine Wunschwohnung bekommt. Aber auch in ganz vielen anderen Lebenslagen kann die Bonität eines Menschen abgefragt werden, da der Trend heutzutage immer mehr hin zu einer bargeldlosen Bezahlung geht und somit die Kreditdaten jedes Einzelnen immer wichtiger werden. Die Schufa ermöglicht es, beiderseitiges Vertrauen gegenüber dem Vertragspartner durch die gewissenhafte Aussage seiner Zahlungsmoralitäten aufzubauen. Wer über die jährliche Selbstauskunft hinaus den Überblick seines Schufa-Scores beobachten möchte, kann eine Mitgliedschaft bei der Schufa (meineschufa kompakt oder meineschufa plus) beantragen.

Welche Daten werden bei der Schufa gespeichert?

Es gibt zwei Möglichkeiten der Schufa Auskunft, der Auskunft zum Weitergeben (zum Beispiel an den neuen Vermieter) und die Selbstauskunft, die der Antragsteller für seine Unterlagen behält. Beide Anträge beinhalten folgende Daten:

Punkt 1 – Natürlich die persönlichen Daten, also:

  • der Name und Vorname sowie ein eventueller Geburtsname, sofern vorhanden
  • der Geburtsort und das Geburtsdatum
  • sowie die aktuelle und die früheren Adressen

Punkt 2 – Des Weiteren sind in der Schufa Auskunft die Informationen, die von Vertragspartnern gemeldet wurden, aufgelistet. Dazu gehören:

  • alle Girokonten und Kreditkarten, die zwischen Antragsteller und den Banken bestehen
  • die laufenden Handyverträge
  • die Beträge und Laufzeiten der aktuellen Kredite oder Leasingverträge
  • die aktuellen Kundenkonten, die im Handel geschlossen wurden

Punkt 3 – Gibt es fortgeschrittene Mahnverfahren von beispielsweise Verträgen, weil der Antragsteller seiner Zahlungsfrist nicht nachkam, so können diese auch aufgeführt sein. Das sind zum Beispiel:

  • alle fälligen Forderungen, die mehrmals abgemahnt, aber nicht beglichen wurden
  • alle fälligen Forderungen nach einer gerichtlichen Entscheidung und deren Erledigung, sofern vorhanden
  • Sperrung des Giro- oder Kreditkontos, zum Beispiel nach einem Missbrauch

Punkt 4 – Sind amtlichen Bekanntmachungen und Angaben aus öffentlichen Verzeichnissen im Zusammenhang mit dem Antragsteller vorhanden, so sind diese in der Schufa Auskunft natürlich auch vorhanden, zum Beispiel:

  • die Eröffnung eines privaten Insolvenzverfahrens
  • die Einstellung des Insolvenzverfahren mangels Masse, oder eine Abweisung desselben
  • eine abgegebene Eidesstattliche Versicherung
  • ein vollstreckter Haftbefehl zur Erzwingung von einer Eidesstattlichen Versicherung

Jeder negative Schufa Eintrag, die sich in dieser Aufzählung hier unter Punkt 3 und 4 befinden, lassen den Schufa-Score ungünstig ausfallen, was die Zahlungsmoral des Antragstellers angeht. Somit sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass der Antragsteller neue Verträge, wie zum Beispiel für eine neue Wohnung oder für einen Ratenkauf, abschließen kann. Ein Schufa Eintrag ist auch noch einige Zeit nach Begleichung der Schulden in der Schufa Auskunft ersichtlich. Wie lange diese Informationen gespeichert bleiben, kann man auf der Webseite „meineschufa.de“ erfahren.

Wie kann man seinen Schufa-Score abfragen?

Original SCHUFA-Auskunft online bestellen

Original SCHUFA-Auskunft online bestellen

Der wohl einfachste Weg zu der Schufa Auskunft führt über die Webseite des Unternehmens (www.meineschufa.de). Auf der Homepage kann jeder nach einem Klick auf den Button „Auskünfte“ und unter der Kategorie „Produkte“ den Button „Jetzt bestellen“ anklicken. Damit kann das Anforderungsformular, welches in mehreren Sprachen verfügbar ist, heruntergeladen werden. Der Antrag muss dann nur noch ausgedruckt sowie vollständig ausgefüllt und mit einer Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite) an die Schufa zurück geschickt werden. Die Bearbeitung dauert in der Regel 1 bis 2 Wochen, in seltenen Fällen kann es auch länger hinziehen, da die Bearbeitung einer online beantragten Schufa Selbstauskunft in der Dringlichkeit nach hinten verschoben werden kann. Wenn der Umschlag mit der Post kommt, erhält er alle Informationen zum Antragsteller, die gespeichert sind sowie die relevanten Daten der Bonitätsauskunft. Wer zu Hause über kein Internet verfügt oder seine sensiblen Daten nicht per Post zugesandt haben möchte, der kann auch über die Auskunft die Adresse der nächstgelegenen Kundenfiliale geben lassen und dort die Schufa Auskunft vor Ort beantragen und nach ca 1-2 Stunden in Empfang nehmen. Die Gebühren belaufen sich bei einer einmaligen Auskunft auf 24,95 Euro, jedoch ist eine Auskunft pro Jahr gebührenfrei.

2017-05-21T09:47:16+01:00 7. März 2016|Blog|